zurück zur Hauptseite

 

Vereinsgeschichte

09. Juni 1976

 

Erste konstituierende Sitzung der Interessenten für Kleingärten unter Anwesenheit des 1. Bürgermeisters Herrn Erich Pürkner und des Referenten für öffentliche Anlagen und 3. Bürgermeisters Herrn Thümmler. Der 1. Bürgermeister erläutert die Problematik der Realisierung, da zur Zeit keine geeigneten Grundstücke in Puchheim zur Verfügung stehen.

09. Oktober 1976

 

42 Interessenten treffen sich im Café Göbl zur Gründungsversammlung.

 

 

In den nächsten Jahren bestehen die Aktivitäten des Vereins, der im Volksmund inzwischen Keingartenverein genannt wird, aus Ausflügen, Grillfesten und Besichtigungen anderer Kleingartenanlagen.

22. September 1981

 

Nach langen zähen Verhandlungen genehmigt der Gemeinderat den Ankauf der Grundstücke mit der Flurnummer 1785 und 1779 an der Nordendstraße.

14. Mai 1983

 

Der Generalpachtvertrag wird auf dem 4. Balkonpflanzenmarkt vom 1. Bürgermeister Herrn Pürkner und dem 1. Vorsitzenden unseres Kleingartenvereins, Herrn Andreas Gastl unterzeichnet.

18. November 1983

 

Erster Spatenstich und damit Gründung der Kleingartenanlage.

22. Juni 1985

Einweihung der Kleingartenanlage Puchheim

Unsere Gartenanlage umfaßt 40 Parzellen auf ca. 14.000 m2.

Zur Zeit erfreuen sich etwa 60 Mitglieder an unserer im Norden von Puchheim gelegenen Kleingartenidylle.

Neben dem gärtnerischen Fleiß kommt auch das gemütliche Zusammensein nicht zu kurz.

Schon zur Tradition geworden ist unser viel besuchtes Sommerfest, das zur Freude der Kleinen und Großen mit einem großen Sonnwendfeuer einen krönenden Abschluß findet.

 

                   

 

Wenn sich das Gartenjahr zu Ende neigt, werden die Früchte der Arbeit geerntet. In einem stets gut gefüllten Vereinsheim wird über das vergangene Jahr gefachsimpelt und das beliebte Erntedankfest gefeiert.

 

Und hier noch ein paar Impressionen, wie liebevoll unser Vereinsheim zum Erntedank dekoriert wird: